Radio France
Secrétariat du Prix Franco-Allemand du Journalisme
116, Avenue du Président Kennedy
F-75786 Paris Cedex 16
Tel: +33 (0)1.56.40.27.01

In einer Zeit, in der die Welt von Krisen getroffen ist, die die Fähigkeiten der Staaten, seinen Bürgern eine langfristige politische, wirtschaftliche und soziale Stabilität zu gewährleisten, in Frage stellt, ist es heute so wichtig wie nie zuvor, die Kenntnis anderer Kulturen zu fördern. Das besondere Band, das Deutschland und Frankreich seit langem verbindet, ist ein wichtiger Bestandteil des Zusammenwachsens in einem erweiterten Europa.

 

Der Deutsch-Französische Journalistenpreis zählt zu einem der bedeutendsten Bestandteile der bilateralen Kooperation. Mit dem Preis werden Beiträge geehrt, die eine für beide Länder relevante Problematik beleuchten. Damit trägt der Preis dazu bei, den jeweiligen Horizont zu erweitern und zeichnet zudem Eigenschaften wie Kreativität und Talent aus, die ihrerseits einer gemeinsamen Kultur dienen. Indem man Journalisten aus Drittländern die Teilnahme ermöglicht – unter der Vorraussetzung, dass ihre Beiträge deutsch-französiche Thematiken behandeln – gewinnt der Preis weiter an Legitimität.

 

Radio France - als größte Hörfunkanstalt Frankreichs und unumgänglicher Nachrichtensender - hat den kulturellen europäischen Problematiken stets große Bedeutung beigemessen. Dies spiegelt sich im Rahmen unserer Berichterstattung über das Europa von heute und morgen ebenso wieder wie durch unsere Partnerschaften, seien sie kurzfristig angelegt oder - wie zum Beispiel mit den Mitgliedern der Europäischen Rundfunkunion (EBU) – längerfristiger Natur. 

 

Es ist also ganz selbstverständlich, dass Radio France seit seiner Gründung Jahr für Jahr die Partnerschaft mit dem Deutsch-Französischen Journalistenpreis weitergeführt hat. Diese Partnerschaft ermöglicht es - über die regelmäßige journalistische und musikalische Zusammenarbeit mit unseren deutschen Kollegen hinaus - zu einer besseren Verständigung zwischen den Menschen diesseits und jenseits des Rheins beizutragen.

 

Lassen Sie uns sicherstellen, dass diese Kreativität, der die Werte Unabhängigkeit, Weltoffenheit und Meinungsvielfalt zugrunde liegen, auch in Zukunft unsere Stärke in einer sich im Umbruch befindlichen Medienwelt sein wird und unser Markenzeichen bleibt, um das uns viele beneiden.